Männer: konsequenter Fehlstart

Liebe Lokianer*innen,

wir als LOK können stolz von uns sagen, wenn wir etwas machen, dann mit Konsequenz. Genau nach diesem Prinzip wurde der Fehlstart in die neue Saison konsequent umgesetzt mit einer Niederlage bei Rotation 2.

Wie es dazu kam? Nach der vorübergehenden Führung durch unsere Lok-Helden, kamen die Gastgeber in ihrem hauseigenen Buddelkasten (wir weigern uns diesen „Platz“ Fußballplatz zu nennen), nach der Pause besser ins Spiel und erzielten am Ende ein Tor mehr als die Lok. Damit war die dritte Niederlage im dritten Spiel besiegelt.

Das Spiel war durch den schwierigen „Untergrund“ ähnlich schön anzusehen wie Harald Glöckler nach der 100sten Botoxkur und hat den Akteuren so viel Spaß gemacht wie eine Familienfeier bei den Schwiegereltern. Nüchtern.

Mit 0 Punkten nach drei Spielen fragt man sich schnell: „Woran hat et jelegen?“
Das größte Problem liegt momentan bei einem mehr als ausgedünnten Lok-Kader. Die medizinische Abteilung rund um Dr. Müller-Wohlfahrt arbeitet mit Hochdruck daran, dass Lazarett der Lok zu verkleinern. Leider ist zum 6ten mal das Eisspray leer.

Weiterhin kommen in den nächsten Tagen einige Spieler aus dem Urlaub zurück, der durch die Einsätze in den Nationalmannschaften verlängert wurde. Unsere Spielerfrauen wollen ja schließlich auch ihre Zuwendung.

Wir geloben mal wieder Besserung und freuen uns möglichst viele von euch am kommenden Sonntag um 15:00 im Ostragehege begrüßen zu dürfen, wenn es wieder heißt mit Dampf in den (Abstiegs)Kampf.

Gehabt euch wohl, eure Lok!

folge unserer Frauenmannschaft auf: folge unserer Männermannschaft auf:
Beitrag teilen