Mit Respekt im Gepäck angereist und mit 2 Pokalen wieder zurück!

Und wegen der verspäteten Meldung können wir uns eine Woche später alle gleich nochmal freuen! 🙂

Der Gastgeber des letzten Hallenturniers dieser Saison war der Post SV Chemnitz. Mit 10 Mannschaften und zwei Gruppen versprach es am vergangenen Sonntag ein langer und interessanter Fußballnachmittag zu werden.

Die Lok Mädels waren der Gruppe B zugelost, mit den Mannschaften Lok Roter Stern Leipzig, Fortuna Langenau, VfL Wildenfels und der ersten Garde des Gastgebers. Die Gegner waren uns weitestgehend unbekannt, so starteten wir mit einer gehörigen Portion Respekt in das Turnier. Den ersten Grund zur Freude gab die starke Schlussfrau Elisa Walther. Gegen Roter Stern Leipzig erzielte sie das erste Tor für unsere Lok im Turnier (1:0). Mit Selbstvertrauen und vor allem Teamgeist gingen wir in das zweite Spiel. Der starke Gastgeber weckte unseren Ehrgeiz, so konnten wir uns auf ein verdientes 1:1 retten. Das dritte und vierte Gruppenspiel bestritten wir gegen die Fortuna aus Langenau (3:0) und den VfL Wildenfels (1:0). Mit 10 Punkten aus 4 Spielen kombinierte sich die Lok als Gruppenzweiter ins Halbfinale. Dieses wurde zum Derby – der Gegner hieß Post Dresden. Die sehr guten Leistungen der Post-Mädels in der bisherigen Hallensaison im Hinterkopf, gingen wir hellwach und mit viel Respekt in die Partie. Unsere Abwehr stand sicher und im Angriff konnte immer wieder für Entlastung gesorgt werden. Mit einem 2:0 zogen wir in das Finale ein. Der Gegner war uns bereits aus der Vorrunde bekannt – die erste Mannschaft vom Post SV Chemnitz. Die Post hatte deutlich mehr Ballbesitz, doch am Ende sind es die Tore, die zählen. Die Lok Mädels hielten kämpferisch dagegen und Juliana Franke sorgte für das 1:0-Endstand. TURNIERSIEG!!!

Julia Kron rundete die perfekte Teamleistung mit ihrer Wahl in das All Star Team ab.

Hätte es einen Pokal für den schönsten Torjubel gegeben, wäre dieser mit Sicherheit an unsere Elisabeth Ziaja gegangen!

Den Turniersieg für die Lok holten:
Elisa Walther – Justine Hoffmann – Juliana Franke – Theresa Blaich – Luise Arnold – Julia Kron – Heidi Zitza – Elisabeth Ziaja – Anne Hüfner.

folge unserer Frauenmannschaft auf: folge unserer Männermannschaft auf:
Beitrag teilen

Kommentar hinterlassen