Frauen: Kantersiege im Pokal!

Nach dem souveränen 9:1 Pokalsieg gegen den Leipziger FC trafen unsere Pokalheldinnen am vergangenen Sonntag, dem 12.09.2021, im Sächsischen Landespokal auf die Mannschaft aus Pfaffengrün/ Zorbes. Roland Kaiser hätte es nicht passender besingen können und es ging schon wieder los mit dem Toreschießen: In der ersten Minute reichte es Julia Kron mit dem Unentschieden und sie hämmerte den Ball aus dem Halbfeld ins Tor zum 1:0. Das Spiel beruhigte sich zunächst wieder, unsere Lok-Damen kamen zu vereinzelten Chancen. In der 20. Minute zirkelte Lisa Richter einen butterweichen Eckball auf die eigentliche Flankengöttin, Gretje Weißmann, die den Ball freistehend, aber trotzdem souverän ins rechte obere Eck zum 2:0 einnickte. Torhungrig wie eh und je spielten unsere Damen weiter und versuchten das berühmte LOKsche Tiki-Taka Spiel den zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauern zu präsentieren. In der 28. Minute steckte Henriette Greulich einen perfekten Pass, den Maroszan nicht hätte besser spielen können, auf Tine-Lise Braekow durch, die den Ball zum 3:0 ins Tor schoss. Einen weiteren Augenschmaus servierte Julia Kron in der 34. Minute, indem sie die freigelaufene Anke Güldner bediente, die zu ihrem verdienten Treffer kam. Mit einer sicheren 4:0 Führung ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit wurden Anne Krebs für Alessandra Kulik, sowie Alexandra Bohn für Anke Güldner eingewechselt. In der zweiten Hälfte legte das LOK Ensemble abermals das bereits erwähnte Tiki-Taka Spiel auf den Kunstrasen, ließ im Grande Finale allerdings einige Großchancen liegen.
Dennoch hatte der Fußballgott schließlich Erbarmen und Anne Krebs, die Krake, dribbelte sich Messi-haft durch die Abwehr. Schließlich wurde Anne von ihrer sozialen Ader übermannt und bediente Tine-Lise Braekow per Traumpass, die zum 5:0 traf. Die Torschützin wurde in der 77. für Louisa-Marie Ziegenhagen ausgewechselt. Henriette Greulich ließ in der 80. Minute erneut ihre innere Maroszan aufblitzen und dribbelte sich vor das gegnerische Tor und erzielte das verdiente 6:0. Der Torhunger der LOK-Damen war erst in der 86. Minute endgültig gestillt, als Alexandra Bohn zum Endstand von 7:0 einschob.

Nach diesem erneuten deutlichen Sieg gilt es nun, das Selbstvertrauen und die Erkenntnisse aus den beiden Pokalspielen in die Punktspiele der Landesklasse Ost zu übernehmen. Am kommenden Sonntag, dem 19.09.2021, starten unsere Pokalheldinnen auswärts gegen den Serkowitzer FSV in die Punktspielsaison. Anpfiff ist 10:15 Uhr. Wir freuen uns auf den Support unseres Fan(b)LOKs.

Das heutige LOK Ensemble: Sandra Schmidt, Saskia Hering, Alessandra Kulik (46. Anne Krebs), Lisa Richter, Verena Müller, Gretje Weißmann, Julia Kron, Martha Kröger, Anke Güldner (46. Alexandra Bohn), Henriette Greulich, Tine-Lise Braekow (77. Louisa-Marie Ziegenhagen).

folge unserer Frauenmannschaft auf: folge unserer Männermannschaft auf:
Beitrag teilen